close

Erfahrungsbericht – Das DisAbility Talent Programm (2)

26. November 2018

Stefan M., ein DisAbility Talent, hat ihre Erfahrungen exklusiv für uns zusammengefasst. Erfahre aus erster Hand, wie dich das DisAbility Talent Programm beim Karrierestart unterstützt.

Ich heiße Stefan M., bin 32 Jahre alt und von Geburt an blind. Im Herbst 2017 absolvierte ich das Masterstudium im Fach Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg und habe von einem Freund über das DisAbility-Talent-Programm erfahren.
Als ich mir das Programm angeschaut habe, war für mich nur eines klar: „Das ist was für mich, da muss ich hin“. Was mich in der Folge erwartete werden für mich immer unvergessliche Momente und Eindrücke sowie wertvolle Erfahrungen bei meiner Karriereplanung bleiben.

Ein Personalverantwortlicher unterhält sich am Matching Day mit einem Talent.

myAbility/Stefan Ebersberger

Die Workshops

Im Rahmen des Selbstpräsentations-Workshops konnte ich meine Fähigkeiten und Präsentationstechniken anhand der wertvollen Tipps von Alexander Kurzwernhardt sehr gut verbessern und es machte mir sehr viel Spaß mich vor den anderen Talents zu präsentieren und eine Bewerbungs-Situation zu simulieren.

Der Matching Day

Mit diesen Eindrücken und den angeeigneten Präsentationstechniken fuhr ich in der Folge nach Wien zum Matching-Day und konnte neben vielen interessanten Gesprächen mit den verschiedenen Unternehmen dieses Programms, die zuvor erworbenen Präsentationstechniken gleich in der Praxis anwenden. Die Behinderung wurde nur im Rahmen der diversen Aufgaben thematisiert, da man als blinde Person nicht alle Tätigkeiten durchführen kann.

Bei den Gesprächen mit den Unternehmen gefiel mir sehr gut, dass nicht die Behinderung im Vordergrund stand, sondern der Fokus des Gesprächs auf die Inhalte des Unternehmens und die verschiedenen Fähigkeiten, von mir gelegt wurde.
Stefan M., DisAbility Talent 2018

Jobshadowings

Spannend wurde dann auch das Jobshadowing im August, dass ich bei PwC absolvierte. Mein Aufgabenbereich lag dabei an der Analyse von Presseaussendungen sowie an der Überarbeitung des Transparenzberichtes und der Homepage in Bezug auf die Barrierefreiheit.

Das Abschlussevent

Beim Finale dieses Programms, am 27. September hatte ich die Ehre vor einem Publikum von ca. 50- 60 Personen, meine Eindrücke und Erfahrungen zu präsentieren. Da ich gerne vor Publikum, egal wie viele Personen anwesend sind präsentiere, machte mir die Rolle als Referent großen Spaß. Bei einem kulinarischen Ausklang und Gesprächen mit den anderen Talents und den Unternehmen, fand das Programm einen feierlichen Abschluss.

UnternehmensverterInnen, MitarbeiterInnen von myAbility und DisAbility Talents sind am Gruppenfoto versammelt

myAbility/Stefan Ebersberger

Was ich zukünftigen Talents noch sagen möchte

Ich hoffe, dass dieses Projekt weiterhin bestehen bleibt und aufrechterhalten wird und kann nur jedem empfehlen, sich durch die mühevollen und sehr schwierigen Bedingungen am Arbeitsmarkt, die man trotz Behinderung hat nicht unterkriegen zu lassen, sondern weiter zu kämpfen und im Rahmen des DisAbility-Talent-Programms viele wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Es lohnt sich, man lernt dabei nicht für die Anderen, sondern für sich selbst und fürs Erwerbsleben fit zu werden.

Über das DisAbility Talent Programm

Das DisAbility Talent Programm ist das etablierte Karriereprogramm für Studierende und frische AkademikerInnen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung. (z.B. Seh- und/oder Höreinschränkung, Mobilitätseinschränkung, Legasthenie, psychische Erkrankung, Epilepsie, Diabetes, …) Du kannst dich ab sofort für das DisAbility Talent Programm in Wien oder Berlin bewerben. Sende uns deinen Lebenslauf unter talents@myAbility.org.